top of page

Imprint

(English version below)

Angaben gemäß § 5 TMG

Pandata GmbH Köpenicker Str. 126, 10179 Berlin

Geschäftsführung: Marco Szeidenleder, Wolfgang Bernecker, Krisztina Kodó

Tel.: +49 030 555723270 E-Mail: info@pandata.de

Amtsgericht Charlottenburg, HRB 176198

Datenschutz
 

1. Einleitung

Im Folgenden informieren wir über die Verarbeitung personenbezogener Daten bei der Nutzung

Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf eine konkrete natürliche Person beziehbar sind, z. B. ihr Name oder ihre IP-Adresse.

1.1. Kontaktdaten

Verantwortlicher gem. Art. 4 Abs. 7 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist Pandata GmbH, Köpenicker Str. 126, 10179 Berlin, Deutschland, E-Mail: info@pandata.de. Gesetzlich vertreten werden wir durch Wolfgang Bernecker, Marco Szeidenleder und Krisztina Kodó.

Unser Datenschutzbeauftragter ist die heyData GmbH, Gormannstr. 14, 10119 Berlin, www.heydata.eu, E-Mail: info@heydata.de.

1.2. Umfang der Datenverarbeitung, Verarbeitungszwecke und Rechtsgrundlagen

Den Umfang der Verarbeitung der Daten, Verarbeitungszwecke und Rechtsgrundlagen führen wir im Detail weiter unten aus. Als Rechtsgrundlage für eine Datenverarbeitung kommen grundsätzlich die folgenden in Betracht:

  • Art. 6 Abs. 1 S. 1 it. a DSGVO dient uns als Rechtsgrundlage für Verarbeitungsvorgänge, für die wir eine Einwilligung einholen.

  • 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DS GVO ist Rechtsgrundlage, soweit die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung eines Vertrages erforderlich ist, z.B. wenn ein Seitenbesucher von uns ein Produkt erwirbt oder wir für ihn eine Leistung ausführen. Diese Rechtsgrundlage gilt auch für Verarbeitungen, die für vorvertragliche Maßnahmen erforderlich sind, etwa bei Anfragen zu unseren Produkten oder Leistungen.

  • 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO findet Anwendung, wenn wir mit der Verarbeitung personenbezogener Daten eine rechtliche Verpflichtung erfüllen, wie es z.B. im Steuerrecht der Fall sein kann.

  • 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO dient als Rechtsgrundlage, wenn wir uns zur Verarbeitung personenbezogener Daten auf berechtigte Interessen berufen können, z.B. für Cookies, die für den technischen Betrieb unserer Website erforderlich sind.
     

1.3. Datenverarbeitung außerhalb des EWR

Soweit wir Daten an Dienstleister oder sonstige Dritte außerhalb des EWR übermitteln, garantieren die Sicherheit der Daten bei der Weitergabe, soweit (z.B. für Kanada und Israel) vorhanden, Angemessenheitsbeschlüsse der EU-Kommission (Art. 45 Ab. 3 DSGVO).

Wenn kein Angemessenheitsbeschluss existiert (z.B. für die USA), sind Rechtsgrundlage für die Datenweitergabe im Regelfall, also soweit wir keinen abweichenden Hinweis geben, Standardvertragsklauseln. Diese sind ein von der EU-Kommission verabschiedetes Regelwerk und Teil des Vertrags mit dem jeweiligen Dritten. Nach Art. 46 Abs. 2 lit. b DSGVO gewährleisten sie die Sicherheit der Datenweitergabe. Viele der Anbieter haben über die Standardvertragsklauseln hinausgehende vertragliche Garantien abgegeben, die die Daten über die Standardvertragsklauseln hinaus schützen. Das sind z.B. Garantien hinsichtlich der Verschlüsselung der Daten oder hinsichtlich einer Pflicht des Dritten zum Hinweis an Betroffene, wenn Strafverfolgungsorgane auf Daten zugreifen wollen.

Die Weitergabe von Daten an Dritte im Vereinigten Königreich Großbritannien und Nordirland beruht aktuell auf der Übergangsregelung im Handels- und Kooperationsabkommen zwischen der Europäischen Union und dem Vereinigten Königreich.
 

1.4. Speicherdauer

Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird ihre Verarbeitung eingeschränkt, d.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die wir aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahren müssen.
 

1.5. Rechte der Betroffenen

Betroffene haben gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der sie betreffenden personenbezogenen Daten:

  • Recht auf Auskunft,

  • Recht auf Berichtigung oder Löschung,

  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung,

  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung ,

  • Recht auf Datenübertragbarkeit,

  • Recht, eine erteilte Einwilligung jederzeit zu widerrufen.

Betroffene haben zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten zu beschweren.
 

1.6. Pflicht zur Bereitstellung von Daten

Kunden, Interessenten oder Dritte müssen uns im Rahmen einer Geschäftsbeziehung oder sonstigen Beziehung nur diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Begründung, Durchführung und Beendigung der Geschäftsbeziehung oder eine sonstige Beziehung erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel den Abschluss eines Vertrages oder die Bereitstellung einer Leistung ablehnen müssen oder einen bestehenden Vertrag oder sonstige Beziehung nicht mehr durchführen können.

Pflichtangaben sind als solche gekennzeichnet.
 

1.7. Keine automatische Entscheidungsfindung im Einzelfall

Zur Begründung und Durchführung einer Geschäftsbeziehung oder sonstigen Beziehung nutzen wir grundsätzlich keine vollautomatisierte Entscheidungsfindung gemäß Artikel 22 DSGVO. Sollten wir diese Verfahren in Einzelfällen einsetzen, werden wir hierüber gesondert informieren, sofern dies gesetzlich geboten ist.
 

1.8. Kontaktaufnahme

Bei der Kontaktaufnahme mit uns, z.B. per E-Mail oder Telefon, werden die uns mitgeteilten Daten (z.B. Namen und E-Mail-Adressen) von uns gespeichert, um Fragen zu beantworten. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO), an uns gerichtete Anfragen zu beantworten. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen.
 

1.9. Kundenumfragen

Von Zeit zu Zeit führen wir Kundenumfragen durch, um unsere Kunden und ihre Wünsche besser kennenzulernen. Dabei erheben wir die jeweils abgefragten Daten. Es ist unser berechtigtes Interesse, unsere Kunden und ihre Wünsche besser kennenzulernen, so dass Rechtsgrundlage der damit einhergehenden Datenverarbeitung Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit f DSGVO ist. Die Daten löschen wir, wenn die Ergebnisse der Umfragen ausgewertet sind.
 

2. Datenverarbeitung auf unserer Website

2.1. Informatorische Nutzung der Website

Bei der informatorischen Nutzung der Website, also wenn Seitenbesucher uns nicht gesondert Informationen übermitteln, erheben wir die personenbezogenen Daten, die der Browser an unseren Server übermittelt, um die Stabilität und Sicherheit unserer Website zu gewährleisten. Darin liegt unser berechtigtes Interesse, so dass Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO ist.

Diese Daten sind:

  • IP-Adresse

  • Datum und Uhrzeit der Anfrage

  • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)

  • Inhalt der Anfrage (konkrete Seite)

  • Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode

  • jeweils übertragene Datenmenge

  • Website, von der die Anfrage kommt

  • Browser

  • Betriebssystem und dessen Oberfläche

  • Sprache und Version der Browsersoftware.

Diese Daten werden außerdem in Logfiles gespeichert. Sie werden gelöscht, wenn ihre Speicherung nicht mehr erforderlich ist, spätestens nach 14 Tagen.

2.2. Webhosting und Bereitstellung der Website

Unsere Website wird nun von Wix.com Ltd., Nemal Tel Aviv St 40, 6350671 Tel Aviv, Israel (Datenschutzerklärung: https://de.wix.com/about/privacy) gehostet. Der Anbieter verarbeitet die über die Website übermittelten personenbezogenen Daten, wie z.B. Inhalts-, Nutzungs-, Meta-/Kommunikationsdaten oder Kontaktdaten. Die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist unser berechtigtes Interesse an der Bereitstellung einer Website, gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

2.3. Stellenanzeigen

Wir veröffentlichen Stellen, die in unserem Unternehmen frei sind, auf unserer Website, auf mit der Website verbundenen Seiten oder auf Websites von Dritten. Die Verarbeitung der im Rahmen der Bewerbung angegebenen Daten erfolgt zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens. Soweit diese für unsere Entscheidung, ein Beschäftigungsverhältnis zu begründen, erforderlich sind, ist Rechtsgrundlage Art. 88 Abs. 1 DSGVO i. V. m. § 26 Abs. 1 BDSG. Die zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens erforderlichen Daten haben wir entsprechend gekennzeichnet oder weisen auf sie hin. Wenn Bewerber diese Daten nicht angeben, können wir die Bewerbung nicht bearbeiten. Weitere Daten sind freiwillig und nicht für eine Bewerbung erforderlich. Falls Bewerber weitere Angaben machen, ist Grundlage ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO).

Wir bitten Bewerber, in Lebenslauf und Anschreiben auf Angaben zu politischen Meinungen, religiösen Anschauungen und ähnlich sensiblen Daten zu verzichten. Sie sind nicht für eine Bewerbung erforderlich. Wenn Bewerber dennoch entsprechende Angaben machen, können wir ihre Verarbeitung im Rahmen der Verarbeitung des Lebenslaufes oder Anschreibens nicht verhindern. Ihre Verarbeitung beruht dann auch auf der Einwilligung der Bewerber (Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO).

Schließlich verarbeiten wir die Daten der Bewerber für weitere Bewerbungsverfahren, wenn sie uns dazu ihre Einwilligung erteilt haben. In diesem Fall ist Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.

Die Daten der Bewerber geben wir an die zuständigen Mitarbeiter der Personalabteilung, an unsere Auftragsverarbeiter im Bereich Recruiting und an die im Übrigen im Bewerbungsverfahren beteiligten Mitarbeiter weiter.

Wenn wir im Anschluss an das Bewerbungsverfahren ein Beschäftigungsverhältnis mit dem Bewerber eingehen, löschen wir die Daten erst nach Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses. Andernfalls löschen wir die Daten spätestens sechs Monate nach Ablehnung eines Bewerbers.

Wenn Bewerber uns ihre Einwilligung erteilt haben, ihre Daten auch für weitere Bewerbungsverfahren zu verwenden, löschen wir ihre Daten erst ein Jahr nach Erhalt der Bewerbung.

3. Datenverarbeitung für Fortbildungen und Veranstaltungen

Zur Teilnahme an Veranstaltungen verarbeiten wir die für die jeweilige Veranstaltung erforderlichen Daten, nämlich Name und E-Mail-Adresse der Teilnehmer.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b, da die Verarbeitung zur Durchführung der Verträge über die Teilnahme erforderlich ist.

Teilnehmer haben die Möglichkeit, einen kostenlosen Newsletter zu abonnieren. Wir verarbeiten die bei der Anmeldung angegebenen Daten ausschließlich für den Versand einer E-Mail über weitere Event-Ankündigungen. Die Anmeldung erfolgt über die Auswahl des entsprechenden Feldes auf unserer Website, durch Ankreuzen des entsprechenden Feldes in einem Papierdokument oder durch eine andere eindeutige Handlung, wodurch Interessenten ihr Einverständnis in die Verarbeitung ihrer Daten erklären, so dass Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ist. Die Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden, z.B. durch Klicken des entsprechenden Links im Newsletter oder Hinweis an unsere oben angegebene E-Mail-Adresse. Die Verarbeitung der Daten bis zum Widerruf bleibt auch im Falle eines Widerrufs rechtmäßig.

4. Datenverarbeitung auf Social Media-Plattformen

Wir sind in Social Media-Netzwerken vertreten, um dort unser Unternehmen und unsere Leistungen vorzustellen. Die Betreiber dieser Netzwerke verarbeiten Daten ihrer Nutzer regelmäßig zu Werbezwecken. Unter anderem erstellen sie aus ihrem Onlineverhalten Nutzerprofile, die beispielsweise dazu verwendet werden, um auf den Seiten der Netzwerke und auch sonst im Internet Werbung zu zeigen, die den Interessen der Nutzer entspricht. Dazu speichern die Betreiber der Netzwerke Informationen zu dem Nutzungsverhalten in Cookies auf dem Rechner der Nutzer. Es ist außerdem nicht auszuschließen, dass die Betreiber diese Informationen mit weiteren Daten zusammenführen. Weitere Informationen sowie Hinweise, wie Nutzer der Verarbeitung durch die Seitenbetreiber widersprechen können, erhalten Nutzer in den unten aufgeführten Datenschutzerklärungen der jeweiligen Betreiber. Es kann auch sein, dass die Betreiber oder ihre Server in Nicht-EU-Staaten sitzen, so dass sie Daten dort verarbeiten. Hierdurch können sich für die Nutzer Risiken ergeben, z.B. weil die Durchsetzung ihrer Rechte erschwert wird oder staatliche Stellen Zugriff auf die Daten nehmen.

Wenn Nutzer der Netzwerke mit uns über unsere Profile in Kontakt treten, verarbeiten wir die uns mitgeteilten Daten, um die Anfragen zu beantworten. Darin liegt unser berechtigtes Interesse, so dass Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO ist.

4.1. LinkedIn

Wir unterhalten ein Profil auf LinkedIn. Betreiber ist LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Place, Dublin 2, Irland. Die Datenschutzerklärung ist hier abrufbar: https://https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy?\_l=de\_DE. Eine Möglichkeit, der Datenverarbeitung zu widersprechen, ergibt sich über die Einstellungen für Werbeanzeigen: https://www.linkedin.com/psettings/guest-controls/retargeting-opt-out.

4.2 Wix.com

Unsere Website wird auf der Wix.com-Plattform gehostet. Wix.com setzt mehrere Cookies, die für das korrekte Funktionieren der Website und für eine bessere Benutzererfahrung unerlässlich sind. Diese Cookies können beinhalten:

  1. Sitzungs-Cookies: Zur Überwachung des Sitzungsstatus und der Kontinuität.

  2. Sicherheits-Cookies: Zur Gewährleistung der Sicherheit Ihrer Daten und der Plattform.

  3. Präferenz-Cookies: Zur Speicherung Ihrer Einstellungen und Präferenzen.

  4. Analyse-Cookies: Zur Erfassung statistischer Informationen über Ihre Nutzung der Website, was uns hilft, unsere Dienste zu verbessern.

Diese Cookies können Informationen wie Ihre IP-Adresse, den Gerätetyp, den Sie verwenden, und Ihr Surfverhalten erfassen. Die Informationen werden zu betrieblichen Zwecken verwendet und gemäß der Datenschutzrichtlinie von Wix gespeichert, die Sie hier lesen können.

Die Rechtsgrundlage für die Verwendung dieser Cookies ist unser berechtigtes Interesse an der Gewährleistung der optimalen Funktionalität und Sicherheit unserer Website, wie in Artikel 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO dargelegt.

5. Änderungen dieser Datenschutzerklärung

Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzerklärung mit Wirkung für die Zukunft zu ändern. Eine aktuelle Version ist jeweils hier verfügbar.

6. Fragen und Kommentare

Für Fragen oder Kommentare bezüglich dieser Datenschutzerklärung stehen wir gern unter den oben angegebenen Kontaktdaten zur Verfügung.

PRIVACY POLICY

1. Introduction

In the following, we provide information about the collection of personal data when using

Personal data is any data that can be related to a specific natural person, such as their name or IP address.

1.1. Contact details

The controller within the meaning of Art. 4 para. 7 EU General Data Protection Regulation (GDPR) is Pandata GmbH, Köpenicker Str. 126, 10179 Berlin, Germany, email: info@pandata.de. We are legally represented by Wolfgang Bernecker, Marco Szeidenleder and Krisztina Kodó.

Our data protection officer is heyData GmbH, Gormannstr. 14, 10119 Berlin, www.heydata.eu, e-mail: info@heydata.de.

1.2. Scope of data processing, processing purposes and legal bases

We detail the scope of data processing, processing purposes and legal bases below. In principle, the following come into consideration as the legal basis for data processing:

  • Art. 6 para. 1 s. 1 it. a GDPR serves as our legal basis for processing operations for which we obtain consent.

  • 6 para. 1 s. 1 lit. b GDPR is the legal basis insofar as the processing of personal data is necessary for the performance of a contract, e.g. if a site visitor purchases a product from us or we perform a service for him. This legal basis also applies to processing that is necessary for pre-contractual measures, such as in the case of inquiries about our products or services.

  • 6 para. 1 s. 1 lit. c GDPR applies if we fulfill a legal obligation by processing personal data, as may be the case, for example, in tax law.

  • 6 para. 1 s. 1 lit. f GDPR serves as the legal basis when we can rely on legitimate interests to process personal data, e.g. for cookies that are necessary for the technical operation of our website.

1.3. Data processing outside the EEA

Insofar as we transfer data to service providers or other third parties outside the EEA, the security of the data during the transfer is guaranteed by adequacy decisions of the EU Commission, insofar as they exist (e.g. for Canada and Israel) (Art. 45 para. 3 GDPR).

If no adequacy decision exists (e.g. for the USA), the legal basis for the data transfer are usually, i.e. unless we indicate otherwise, standard contractual clauses. These are a set of rules adopted by the EU Commission and are part of the contract with the respective third party. According to Art. 46 para. 2 lit. b GDPR, they ensure the security of the data transfer. Many of the providers have given contractual guarantees that go beyond the standard contractual clauses to protect the data. These include, for example, guarantees regarding the encryption of data or regarding an obligation on the part of the third party to notify data subjects if law enforcement agencies wish to access the respective data.

The transfer of data to third parties in the United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland is currently based on the transitional arrangement in the trade and cooperation agreement between the European Union and the United Kingdom.

1.4. Storage duration

Unless expressly stated in this privacy policy, the data stored by us will be deleted as soon as they are no longer required for their intended purpose and no legal obligations to retain data conflict with the deletion. If the data are not deleted because they are required for other and legally permissible purposes, their processing is restricted, i.e. the data are blocked and not processed for other purposes. This applies, for example, to data that must be retained for commercial or tax law reasons.

1.5. Rights of data subjects

Data subjects have the following rights against us with regard to their personal data:

  • Right of access,

  • Right to correction or deletion,

  • Right to limit processing,

  • Right to object to the processing ,

  • Right to data transferability,

  • Right to revoke a given consent at any time.

Data subjects also have the right to complain to a data protection supervisory authority about the processing of their personal data.

1.6. Obligation to provide data

Within the scope of the business or other relationship, customers, prospective customers or third parties need to provide us with personal data that is necessary for the establishment, execution and termination of a business or other relationship or that we are legally obliged to collect. Without this data, we will generally have to refuse to conclude the contract or to provide a service or will no longer be able to perform an existing contract or other relationship.

Mandatory data are marked as such.

1.7. No automatic decision making in individual cases

As a matter of principle, we do not use a fully automated decision-making process in accordance with article 22 GDPR to establish and implement the business or other relationship. Should we use these procedures in individual cases, we will inform of this separately if this is required by law.

1.8. Making contact

When contacting us, e.g. by e-mail or telephone, the data provided to us (e.g. names and e-mail addresses) will be stored by us in order to answer questions. The legal basis for the processing is our legitimate interest (Art. 6 para. 1 s. 1 lit. f GDPR) to answer inquiries directed to us. We delete the data accruing in this context after the storage is no longer necessary or restrict the processing if there are legal retention obligations.

1.9. Customer surveys

From time to time, we conduct customer surveys to get to know our customers and their wishes better. In doing so, we collect the data requested in each case. It is our legitimate interest to get to know our customers and their wishes better, so that the legal basis for the associated data processing is Art. 6 para. 1 s. 1 lit f GDPR. We delete the data when the results of the surveys have been evaluated.
 

2. Data processing on our website
 

2.1. Informative use of our website

During the informative use of the website, i.e. when site visitors do not separately transmit information to us, we collect the personal data that the browser transmits to our server in order to ensure the stability and security of our website. This is our legitimate interest, so that the legal basis is Art. 6 para. 1 s. 1 lit. f GDPR.

These data are:

  • IP address

  • Date and time of the request

  • Time zone difference to Greenwich Mean Time (GMT)

  • Content of the request (specific page)

  • Access status/HTTP status code

  • Amount of data transferred in each case

  • Website from which the request comes

  • Browser

  • Operating system and its interface

  • Language and version of the browser software.

This data is also stored in log files. They are deleted when their storage is no longer necessary, at the latest after 14 days.

2.2. Web hosting and provision of the website

Our website is now hosted by Wix.com Ltd., Nemal Tel Aviv St 40, 6350671 Tel Aviv, Israel (Privacy Policy: https://www.wix.com/about/privacy). The provider processes the personal data transmitted via the website, such as content, usage, meta/communication data, or contact information. The legal basis for data processing is our legitimate interest in providing a website, in accordance with Article 6(1) sentence 1 lit. f GDPR.

2.3. Vacant positions

We publish positions that are vacant in our company on our website, on pages linked to the website or on third-party websites.

The processing of the data provided as part of the application is carried out for the purpose of implementing the application process. Insofar as this is necessary for our decision to establish an employment relationship, the legal basis is Art. 88 para. GDPR in conjunction with Sec. 26 para. 1 of the German Data Protection Act (Bundesdatenschutzgesetz). We have marked the data required to carry out the application process accordingly or refer to them. If applicants do not provide this data, we cannot process the application. Further data is voluntary and not required for an application. If applicants provide further information, the basis is their consent (Art. 6 para. 1 s. 1 lit. a GDPR).

We ask applicants to refrain from providing information on political opinions, religious beliefs and similarly sensitive data in their CV and cover letter. They are not required for an application. If applicants nevertheless provide such information, we cannot prevent their processing as part of the processing of the resume or cover letter. Their processing is then also based on the consent of the applicants (Art. 9 para. 2 lit. a GDPR).

Finally, we process the applicants' data for further application procedures if they have given us their consent to do so. In this case, the legal basis is Art. 6 para. 1 s. 1 lit. a GDPR.

We pass on the applicants' data to the responsible employees in the HR department, to our data processors in the area of recruiting and to the employees otherwise involved in the application process.

If we enter into an employment relationship with the applicant following the application process, we delete the data only after the employment relationship has ended. Otherwise, we delete the data no later than six months after rejecting an applicant.

If applicants have given us their consent to use their data for further application procedures as well, we will not delete their data until one year after receiving the application.

Wenn Bewerber uns ihre Einwilligung erteilt haben, ihre Daten auch für weitere Bewerbungsverfahren zu verwenden, löschen wir ihre Daten erst ein Jahr nach Erhalt der Bewerbung.

3. data processing for training and events

To participate in events, we process the data required for the respective event, namely the name and e-mail address of the participants.

The legal basis of the processing is Art. 6 para. 1 p. 1 lit. b, as the processing is necessary for the performance of the participation contracts.

Participants have the option to subscribe to a free newsletter. We process the data provided during registration exclusively for the purpose of sending an email about further event announcements. Registration takes place by selecting the appropriate field on our website, by ticking the appropriate field in a paper document or by another clear action, whereby interested parties declare their consent to the processing of their data, so that the legal basis is Art. 6 (1) p. 1 lit. a DSGVO. Consent can be withdrawn at any time, e.g. by clicking the corresponding link in the newsletter or notifying our e-mail address given above. In the event of the withdrawal, the lawfulness of the data processing remains lawful until the moment of withdrawal.

3. Data processing on social media platforms

We are represented in social media networks in order to present our company and our services there. The operators of these networks regularly process their users' data for advertising purposes. Among other things, they create user profiles from their online behavior, which are used, for example, to show advertising on the pages of the networks and elsewhere on the Internet that corresponds to the interests of the users. To this end, the operators of the networks store information on user behavior in cookies on the users' computers. Furthermore, it cannot be ruled out that the operators merge this information with other data. Users can obtain further information and instructions on how to object to processing by the site operators in the data protection declarations of the respective operators listed below. It is also possible that the operators or their servers are located in non-EU countries, so that they process data there. This may result in risks for users, e.g. because it is more difficult to enforce their rights or because government agencies access the data.

If users of the networks contact us via our profiles, we process the data provided to us in order to respond to the inquiries. This is our legitimate interest, so that the legal basis is Art. 6 para. 1 s. 1 lit. f GDPR.

3.1. LinkedIn

We maintain a profile on LinkedIn. The operator is LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Place, Dublin 2, Ireland. The privacy policy is available here: https://https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy?\_l=de\_DE. One way to object to data processing is via the settings for advertisements: https://www.linkedin.com/psettings/guest-controls/retargeting-opt-out.

3.2 Wix

Our website is hosted on the Wix.com platform. Wix.com sets several cookies that are essential for the website to function correctly and to provide you with a better user experience. These cookies may include:

  1. Session Cookies: To monitor session state and continuity.

  2. Security Cookies: To ensure the security of your data and the platform.

  3. Preference Cookies: To remember your settings and preferences.

  4. Analytics Cookies: To collect statistical information about how you use the website, which helps us improve our services.

These cookies may collect information such as your IP address, the type of device you're using, and your browsing behavior. The information is used for operational purposes and is stored in accordance with Wix's Privacy Policy, which you can read here.

The legal basis for the use of these cookies is our legitimate interest in ensuring the optimal functionality and security of our website, as outlined in Article 6(1) sentence 1 lit. f GDPR.

4. Changes to this privacy policy

We reserve the right to change this privacy policy with effect for the future. A current version is always available here.

5. Questions and comments

If you have any questions or comments regarding this privacy policy, please feel free to contact us using the contact information provided above.

bottom of page